Hall of Fame

Die Mitteldeutschen 7er-Meister im Rugby

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2014/2015 wurden der 
USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII 
vor dem EPRC Gera  auf Platz 2
und den Grubenhunten Rugby ATSV Freiberg
auf Platz 3
Insgesamt nahmen 18 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2013/2014 wurden der 
USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII 
vor dem Grubenhunten Rugby ATSV Freiberg auf Platz 2
und der SG Velten/BSC auf Platz 3
Insgesamt nahmen 17 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2012/2013 wurden die 
Grubenhunte Rugby ATSV Freiberg
vor dem USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII auf Platz 2
und der TU Ilmenau auf Platz 3
Insgesamt nahmen 21 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2011/2012 wurde der 
USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII
vor den Grubenhunten Rugby ATSV Freiberg auf Platz 2
und dem USV Halle auf Platz 3
Insgesamt nahmen 14 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2010/2011 wurde der 
Rugby Club Leipzig
vor den Grubenhunten Rugby ATSV Freiberg auf Platz 2
und dem USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII auf Platz 3
Insgesamt nahmen 14 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby der Saison 2009/2010 wurde der 
TowerRugby Chemnitz
vor den USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII auf Platz 2
und dem EPRC Gera auf Platz 3
Insgesamt nahmen 15 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Im Sommer 2009 wurde die Meisterschaft umgestellt und keine Halbjahressaison mehr gespielt, sondern die Meisterschaft mit Hin- und Rückrunde eingeführt,

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby im Frühjahr 2009 wurde der
TowerRugby Chemnitz
vor den USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII auf Platz 2
und dem EPRC Gera auf Platz 3
Insgesamt nahmen 10 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby im Herbst 2008 wurde der
Berliner SportClub Rugby
vor dem EPRC Gera auf Platz 2
und dem USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII auf Platz 3
Insgesamt nahmen 10 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby im Frühjahr 2008 wurde der
EPRC Gera
vor dem Plauen RFC Gera auf Platz 2
und dem USV Halle auf Platz 3
Insgesamt nahmen 6 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Mitteldeutscher 7er-Meister in Rugby in der Premierenspielzeit im Herbst 2007 wurde der
EPRC Gera
vor dem USV Halle auf Platz 2
und dem Rugby Club Leipzig auf Platz 3
Insgesamt nahmen 9 Mannschaften an der Meisterschaft teil.

Die Spieler der Saison
der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft im Rugby

mit Beginn der Saison 2012/2013 wurde bei jedem Spieltag der Spieler des Tages gesucht und geehrt und der Spieler mit den meisten Nennungen wurde am Ende der Saison dann zum Spieler der Saison gekürt.

Spieler der Saison der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft in Rugby der Saison 2014/2015 wurden JAKOB HAFERLAND vom USV HALLE.

 

VERENA NEUMANN, vom USV JENA bekam von der Speilkommission die Auszeichnung „Wertvollste Spielerin der Saison“ verliehen, da sie an 10 von 11 Turnieren teilgenommen hatte und dabei einen Großteil der „männlichen Mitspieler“ hinter sich gelassen hatte 🙂

Spieler der Saison der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft in Rugby der Saison 2013/2014 wurden gemeinsam (mit jeweils 2 Tagessiegen)
Sergio Collamtes
Sergio Collantes vom Team der TU Ilmenau,
Martin Wittig von SV Stahl Brandis und
Eric Dammann von den Grubenhunten Rugby ATSV Freiberg.

Spieler der Saison der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft in Rugby der Saison 2012/2013 wurde
Jakob Greif
vom Team der TU Ilmenau.